Zurück zum Magazin

IceFlower e.V. - Initiative für Medizinisch-Technische Hilfe

Gemeinnütziger Verein bringt medizinische Hilfsgüter ins Ausland.

Nina Hammers
17.02.2020


IceFlower e.V.ist eine rein private Initiative mit Sitz in Hamburg. Der Verein sammelt Hilfsgüter -  vornehmlich medizinisch-technische Geräte - um sie bedürftigen Einrichtungen und Krankenhäusern überwiegend in Osteuropa zukommen zu lassen.

sern überwiegend in Osteuropa zukommen zu lassen. Die Initiative hat keine kommerzielle, politische oder konfessionelle Bindung. Alle Mitglieder engagieren sich rein ehrenamtlich. Die Transportkosten werden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und sonstige Zuwendungen getragen.

Die Idee von IceFlower ist es, mit hochwertigen und noch gut funktionstüchtigen Geräten, die aufgrund der hohen technischen Anforderungen unserer hiesigen Medizin aussortiert werden, den niedrigen Ausstattungsstandard in den Zielländern zu verbessern. Die Hilfsgüter werden persönlich bis zu den Empfängern zu begleiten, um sowohl die Verteilung vor Ort als auch die Verwendung der Hilfsgüter des Vorjahres zu kontrollieren.

Zusätzlich findet bei jedem Transport unsere Aktion „Wichtelpäckchen – Hilfe von Kindern für Kinder“ statt. Dafür packen Kinder in hiesigen Kindergärten und Schulen Päckchen mit gebrauchten oder neuen Spielsachen, Süßigkeiten, Schreib- und Malutensilien, etc. Diese verteilen wir direkt vor Ort in Waisenhäusern, Krankenhäusern und Kindergärten.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns und unser Projekt mit Sach- und Geldspenden oder durch eine Mitgliedschaft unterstützen würden.

Bitte denken Sie bei Praxisaufgaben oder Praxisschließungen an den gemeinnützigen verien Iceflower e.V. in Hamburg.

Hintergrund:
Als im Jahr 1992 abzusehen war, dass sich die Lage in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu einer wirtschaftlichen Katastrophe entwickelte, entstanden viele Gruppen in Deutschland, die unkonventionell verschiedensten Adressaten in den GUS Staaten Hilfe brachten. In dieser Zeit ist auch IceFlower entstanden.

IceFlower sammelt Hilfsgüter - vornehmlich medizinisch-technische Geräte -, die noch voll funktionstüchtig sind, in hiesigen Krankenhäusern, Arztpraxen und sonstigen medizinischen Einrichtungen. Diese Geräte werden zumeist aufgrund des hier bestehenden hohen technischen Standards ausrangiert oder fallen bei der Schließung von Arztpraxen an. Die Transporte, die seit einigen Jahren vom THW unterstützt werden, werden von unseren Mitgliedern persönlich bis zum jeweiligen Empfänger begleitet. So können vor Ort sowohl die Verteilung, als auch der Verbleib der Hilfsgüter des Vorjahres kontrolliert werden.

Die von IceFlower belieferten Krankenhäuser, kirchlichen und sozialen Einrichtungen verpflichten sich, die Hilfsgüter kostenfrei an sozialschwache Personen abzugeben und die gelieferten medizinisch-technischen Geräte zur Absicherung des Gesundheitssystems einzusetzen.

Bei nachgewiesenen Unregelmäßigkeiten wird die jeweilige Stelle von der Liste des zukünftigen Hilfsprogramms gestrichen IceFlower ist bei den Projekten dafür bekannt, qualitativ hochwertige Hilfsgüter zu liefern und so sind die mit uns verbundenen Projekte bemüht, dass es nicht zu Unregelmäßigkeiten kommt.

IceFlower versucht, die kostenintensiven Transporte durch Spenden und Mitgliedsbeiträge sowie durch den Erlös aus Veranstaltungen zu finanzieren. Alle Mitglieder und Helfer engagieren sich ehrenamtlich für den Verein.

Seit der Gründung der Initiative "IceFlower" im Jahre 1992 wurden unter anderem folgende Projekte in Osteuropa mit Hilfsgütern aus dem humanitären Bereich beliefert:

Psychiatrisches Krankenhaus in Vinnica/UKRAINE
Allgemeines Krankenhaus in Ovidiopol/UKRAINE
Kinderkrankenhaus in Odessa/UKRAINE
Russ.-Orth. Kirche und Kloster in Odessa/UKRAINE - Suppenküche & Kleiderkammer
Pirogoff-Krankenhaus in Sevastopol/KRIM
Hospital Tichilesti/RUMÄNIEN
Hospital Karakalpak/USBEKISTAN
Kinderhilfswerk Republik Moldau
Kosovohilfe über Evgl. Hilfswerk in Skopje/MAZEDONIEN
Flutopferhilfe in POLEN
Landarzt Boris Iwan Iwanowitsch Pasternakis in Sarateni, Republik Moldau
Spitalul MAI, Hospital of the Ministry of Internal Affairs in Chisinau, Republik Moldau
Internat in Rezina, Republik Moldau
Waisenhaus in Carpineni, Republik Moldau

LANDARZBÖRSE - Ärzte unterstützen IceFlower e.V.

Praxisbörsen Ratgeber & Broschüren

Standortanalyse & Geomarketing

Weitere Praxisbörsen Services