Zurück zum Magazin

Praxisübernahme und Patientenanalyse

Der Arzt wird nach dem Praxiskauf zunehmend Unternehmer im wachsendem privaten Gesundheitsmarkt.

Benjamin Feindt
01.08.2015

Nach dem Praxiskuaf hilft eine genaue Kenntnis über die Patientenstruktur dem Arzt als Unternehmer, mit bedürfnisorientierten medizinischen Leistungen sein Absatzpotential zu steigern. Der Arzt wird zunehmend zum Mikrounternehmer in dem Geschäftsbereich Gesundheitsmarkt nach der Arztpraxis Übernahme.


Nach einer Praxisübergabe fällt es den meisten Ärzten allerdings noch schwer, sich als Dienstleister im Gesundheitsmarkt zu sehen. Es gilt, ethischen Anspruch und betriebswirtschaftliche Zielvorstellungen für jede Arztpersönlichkeit klar zu definieren. Für Praxisübernehmer in gesperrten Gebieten mit langen Wartezeiten für einen Arzttermin ist die Frage der Absatzsteigerung durch mehr GKV-Patienten wenig relevant.

Für Ärzte in Gebieten mit hoher Wettbewerbsintensität, für Praxisgründungen, Arztpraxis Neugründung oder Umwandlung der Arztpraxis in eine Privatpraxis und für Zahnärzte, für die es seit einigen Jahren keine Niederlassungsbeschränkung mehr gibt, ist die Zielgruppenanalyse bzw. Patientenanalyse ein wertvoller Bestandteil des wirtschaftlichenn Gesamtumsatzes.

Die Arztpraxis als wirtschaftliches Unternehmen
Je deregulierter der Bereich des Gesundheitsmarktes wird, in dem der Arzt sich selbständig machen möchte, umso wichtiger ist die Kenntnis seiner Patientenwünsche. Wer seine Patientenzielgruppe kennt, weiß, wie sie sich entscheidet. Der Arzt weiß somit, nach welchen Kriterien sie einen Arzt aussucht und kann die Arztpraxis entsprechend ausrichten.

Im Gegensatz zu vielen gewerblichen Unternehmen ist für das Unternehmen Arztpraxix die Zielgruppe meist durch die jahrelange Ausbildung des Arztes in wesentlichen Bereichen vordefiniert und kann nur begrenzt geändert werden. Ein Gynäkologe hat z.B. eine in wesentlichen Zielgruppenmerkmalen und der Patientenzusammensetzung der Arztpraxis andere vordefinierte Zielgruppen als ein Pädiater.

Aber auch innerhalb der verschiedenen Fachgebiete ist eine Spezialisierung und damit eine Fokussierung auf  bestimmte Selbstzahler bzw. Patienten Zielgruppen möglich und sinnvoll. Eine Zielgruppe nach dem Praxiskauf hat soziodemographische und psychographische Eigenschaften.

Beispiele soziodemographischer Eigenschaften der Arztpraxis

  • Alter des Patienten
  • Haushaltseinkommen der Patienten
  • Private Krankenversicherung
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Einzugsgebiet und geographische Lage der Arztpraxis
  • Berufsverteilung der Patienten
  • Bildungsgrad des Patienten
  • Religionszugehörigkeit der Patienten

Beispiele psychographischer Eigenschaften der Arztpraxis

  • Werte der Patienten
  • Risikoaffinität des Patienten
  • Gesundheit als Lifestyle, vor allem bei jungen Patienten relevant
  • Einstellung zu Innovationen des Patienten
  • Akzeptanz von IGeL- Leistungen

Während soziodemographische Eigenschaften relativ leicht messbar sind, ist eine Einschätzung der psychographischen Merkmale oftmals schwierig. 

Bestimmte Zielgruppen stellen besondere Anforderungen an den Standort der Praxis, beispielsweise Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr, Parkplatzmöglichkeiten, Barrierefreiheit usw. dar. Unterstützend bei der Definition der eigenen Ptaientenguppe als Zielgruppe nach dem Praxis kaufen oder der Praxisgründung kann auch das Vorhandensein ergänzender Einrichtungen im Gesundheitswesen sein, was unsere Praxisbörse mit der Anzeige der medizinischen Inftrastruktur erleichtert.

Arztpraxen mit ergänzendem Schwerpunkten, Kliniken, Apotheken und der Pflegeeinrichtungen und benachbarte Seniorenheime können ein Standortvorteil sein, der bei der Praxisabgabe unbedingt herausgearbeitet werden sollte. Arztpraxen, welche Patientenanforderungen in besonderem Maße erfüllen, sind für diese überdurchschnittlich attraktiv und für den Arzt entsprechend wirtschaftlich rentabel.

Die Standortanalyse sollte als Minimalangabe Daten zum Einzugsgebiet enthalten. Diese Daten sind aus der Anzahl ähnlicher Angebote in der Umgebung abzulesen und gegebenenfalls vor dem Praxiskauf  zu erfragen. Noch besser ist natürlich die detaillierte Standortanalyse und ein Geomarketing bei der Praxisübergabe.

Praxisbörse Googel Maps Karten zur kostenlosen Standortanalyse
Mit unseren Praxisbörsen Googel Karten für die Standortanalyse finden Sie ein kostenloses Tool im Footer unserer Website, dass Ihnen die Analyse der medizinischen Infrastruktur in der Umgebung Ihrer geplanten Praxisübernahme oder Arztpraxis Neugründung ermöglicht. Auch beim Praxisverkauf ist eine Standortanalyse kann das Ergebnis der medizinischen Praxis-Infrastruktur Analyse ein wichtiges Verkaufsargument sein.

Ratgeber & Broschüren

Standortanalyse & Geomarketing

Weitere Praxisbörsen Services