Arztbörsen Magazin

Dr. Cem Meric

Arztpraxis Besuche innerhalb eines Jahres

Die ambulante ärztliche Versorgung wird in Deutschland von niedergelassenen Vertragsärzten getragen. Diese sind in der Arztpraxis die ersten Ansprechpartner der Bevölkerung bei gesundheitlichen Problemen. Abhängig von soziodemgraphischen Faktoren ist eine kontinuierliche Patientenfrequenz nach einer Praxisübernahme zu erwarten.  Dabei ist die Inanspruchnahme von zusätzlichen IGeL Leistungen hoch. 

weiterlesen...
Robert Koch-Institut

Gesundheitsberichterstattung für die Arztpraxis

Der vom Robert Koch-Institut RKI veröffentlichte Bericht Gesundheit in Deutschland gibt einen fundierten Überblick über den Stand und die Entwicklung der Gesundheitsstruktur. Der Bericht ist Teil der Gesundheitsberichterstattung des Bundes, die am RKI angesiedelt ist. In der Zusammenfassung lassen sich übergreifende medizinische Entwicklungen erkennen, die für die medizinische Leistungserbringung in einer Arztpraxis von Bedeutung sind. 

weiterlesen...
Kim Björn Becker

Masterplan Medizinstudium 2020 gegen Ärztemangel

Um dem Mangel an Hausärzten entgegen zu treten, erarbeitete die Bundesregierung den Masterplan Medizinstudium 2020. Medizin gilt nach wie vor als eines der beliebtesten Studienfächer, gemessen an der Zahl der Bewerber pro Studienplatz. Pro Semester bewerben sich über 40.000 Schulabgänger für das Medizinstudium, zusammen konnten die 35 Medizinunis aber nur knapp 9000 Plätze vergeben.

weiterlesen...
PD Dr. med. C. Ottomann

Flüchtlinge stärken hausärztliche Versorgung auf dem Land

Um zu ermessen, was Deutschland in den nächsten Jahren an Integration zu leisten hat, muss man mehr über die Menschen wissen, die hier Asyl suchen. Allein im August 2015 kamen 105.000 Migranten nach Deutschland. Mit der höheren Anzahl vorwiegend junger Flüchtlinge steigt auch der Bedarf an hausärztlicher Versorgung auf dem Land.

weiterlesen...
PD Dr. med. Christian Ottomann

Einbindung in Arztnetze bringt Vorteile beim Praxisverkauf

Bei Arzt- oder Praxisnetzen handelt es sich um den Zusammenschluss von Ärzten, die eng mit anderen Akteuren des Gesundheitswesens zusammenarbeiten. Diese Kooperation soll eine bessere Kommunikation zwischen den einzelnen Arztpraxen sicherstellen. Weitere positive Effekte sind Einsparungen bei den veranlassten Leistungen in der Arztpraxis und eine höhere Work-Life-Balance der Praxisbesitzer.

weiterlesen...
Benjamin Feindt

Die Rechtsform GmbH für die Arztpraxis

Auch wenn derzeit die meisten Arztpraxen als Einzelpraxis geführt werden, nimmt die Bedeutung der kooperativen Berufsausübungsformen stetig zu. Nachdem die GmbH unter den nicht ärztlichen  Gesellschaftsformen in Deutschland am häufigsten anzutreffen ist und die nichtärztlichen Freiberufler wie Steuerberater und Rechtsanwälte sich seit Langem der Rechtsform der GmbH bedienen können, dürfen sich nun auch Ärzte sich generell der Rechtsform der GmbH bedienen.
weiterlesen...

Arztbörsen Ratgeber & Broschüren

Standortanalyse & Geomarketing

Arztbörsen Services